Aus beruflichen Gründen durfte ich das Wochenende in Kärnten verbringen. Bunte Plakate machten mich auf das Alpe-Adria Biofest rund um den Lindwurm aufmerksam und so stöberte ich mit meinen Reisebegleiterinnen Sonntag vormittag durch das biologische Angebot Kärntens, Sloweniens und Norditaliens. Dabei lernte ich eine sehr interessante Persönlichkeit kennen.

Die Sortenvielfalt an Biokartoffeln ist mir schon von weitem ins Auge gestochen und als ich näher kam und mir interessiert das Sortiment anschaute, war auch gleich der Biobauer zur Stelle um unsere Neugierde zu befriedigen. Und die Geschichte, wie er zur natürlichen Landwirtschaft kam, ist eine erzählenswerte: Dolfi Hudelist hatte einen Tumor. Bösartig war er. Und mit vielen Chemotherapien wurde er besiegt. In dieser schwierigen Zeit und beeinträchtigt durch die Bestrahlungen war sein Geschmacksinn analog zu einer Hochschaubahn. Mal schmeckte er gar nichts, ein anderes mal der Eindruck weit überzogener Geschmackssensorik. Als der Tumor besiegt war, hatte er das Gefühl, der Geschmackssinn wäre wieder bei Null. Wie bei einem Neugeborenen Baby schmeckten unnatürliche Dinge nicht mehr, dafür entfalteten sich die einfachen Dinge. Fleisch schmeckte Dolfi überhaupt nicht mehr. Er wurde zum  Vegetarier und stellte seine komplette Landwirtschaft auf biologisch um und begann natürliche Kräuter anzubauen.

All das macht er seitdem mit grosser Leidenschaft. Das hört man in seinen Erzählungen und kann es wahrlich mitfühlen. Seine größte Liebe (neben seiner Frau) gilt der Kartoffel Nicola, von der ich mir auch gleich ein Kilo einpacken liess.  Nach der Verkostung diverser Kräuter- und Früchtesirup aus dem Hause Hudelist hab ich mich für eine Flasche Bio-Lavendelblütensirup entschieden. Auf die Frage, ob man seine köstlichen Produkte vielleicht auch irgendwo auf Wiener Märkten erstehen könnte, antwortete Dolfi geruhsam: “Nein ! Das würde noch mehr Arbeit erfordern und mich in meiner Lebensqualität beschränken.”

Wer aber mal in der Gegend zu tun hat, dem sei ein Besuch bei Dolfi und seinem Kräutergarten empfohlen, jeden Mittwoch gibt es auch Führungen durch die Kräuterweld

Aromagarten “Gidosa“; Familie Hudelist; A-9064 Salchendorf/Kärnten