Der österreichische Radiosender 88,6 wirbt mit dem Spruch “Wir spielen, was wir wollen”. Trotzdem hab ich heute nachmittag irrtümlich zugehört. Nicht lange. Aber lang genug um völlig verstört zu sein. Und irritiert.

Der Sprecher erzählte von einem Selbsttest und suchte noch weitere Hörer, die mit Ihm gemeinsam eine neue Diät testen. Dabei geht es um die Methode von Dr.Bernhard Ludwig, seines Zeichens insbesondere als Seminarkabarettist bekannt. Es nennt sich 10 in 2 und ist vom Prinzip genauso einfach wie absurd. Man kann essen was und soviel man will, dies aber nur jeden zweiten Tag. Den anderen Tag ist man gar nichts.

Dachte ich zuerst, es handelt sich um einen blöden Scherz (haben wir noch nicht den 11.11. ?), doch immer genauer wurde die Methode erklärt und durch Einspielungen von Ludwig selbst untermauert. Auweh. Den Mann fand ich früher sogar lustig, als Gast der Hochzeit seiner Tochter im letzten Jahr fand ich Ihn sogar sympatisch, aber dies jagt mir nun Angst ein. Widerspricht es in meinen Augen doch all den Grundsätzen der natürlichen Ernährung, die ich versuche für mich zu finden und auch zu propagieren.

Es gab auch Zuspielungen von Anrufern beim Sender, ein Mann, der die neue Methode auch gerne testen möchte, sagte: “Ich finde, Essen wird in unserer Zeit eh total überbewertet”. HaHa. Sauerstoffaufnahme vielleicht auch ? Essen bleibt doch so ziemlich das wichtigste, daß unser Leben aufrechterhält. Daß man daran verschiedenartig herangeht, soll sein.

Ich werd das kommende Wochenende dazu nützen, den medizinischen Grundlagen (Ludwig meinte, daß System sei an Tieren und auch am Wiener AKH von Fachleuten getestet worden) nachzugehen.

One Comment

  1. Wirklich informativer ArtikelPost, ich hab zu danken. Muss man erstmal verarbeiten. Dieser Blog ist generell einen RSS-Feed wert. Hab den Blog abonniert!

    Super!