Ich befinde mich ja seit Herbst 2017 im Gesundheitsprogramm IGM der Wiener Gebietskrankenkasse. Neben einem professionellem Coaching – also regelmäßigen Terminen – nehme ich auch eine Psychotherapie in Anspruch.

Beim letzten Termin Anfang Dezember wurde im Coaching ein 5-Wochenplan vereinbart. Leider hab ich durch ein paar persönliche Krisen wieder mal alles hingehauen und über die Feiertage – wie es halt so oft passiert – den Plan links liegen lassen. Weihnachtskeks statt Muskeltraining, 5000 Kalorien statt 6500 Schritte täglich, Bier, Wein und Spirituosen statt Tee, Wasser und Kaffee. Bäääääh

Dann waren sie wieder da, die Neujahrsvorsätze. Die erste Woche bin ich eher locker und entspannt angegangen, es gilt, sich nicht zu viel Druck zu machen. Und gestern, am 8.Jänner habe ich dann wieder den Schritt, also Tag 1, des Gesundheitsprogrammes absolviert. Die Tage davor auch schon höchst brav gelebt, aber das Programm startet immer Montags.

Hab mit 2 Broten zum Frühstück, 2 Wurstsemmeln als späte jause und 2 kleine Pizzaschnitten am Nachmittag nicht besonders gesund, jedoch im Rahmen der geplanten Kalorien gelebt. Schritte waren es auch ausreichend und am Abend nach 100 min im Wasser (AquaGym und Schwimmen) daheim nur noch ein paar Stück frische Ananas zum Tee. Passt. Und die Waage heute morgen, sowie der Blutdruck sagen Danke.

 

No Comments :(