Ich wünsche allen, die hier mitlesen einen guten Start ins neue Jahr, viel Erfolg für alle eure Vorhaben und vor allem Glück und Gesundheit.

Meine Feiertage und die Zeit bis zum Heiligen Dreikönigstag war sehr schön und familiär. Ich hatte mir Urlaub genommen und viel Zeit davon durfte ich mit meinem Sohn feiern, der zu Silvester seinen 10.Geburtstag gefeiert hat. Nachdem ich über das gesamte Jahr 2018 etwa 40 kg abgenommen habe, sind in diesen 2 Wochen wieder 3 kg dazu gekommen. Bei dem, was ich verspeist habe, hätte ich fast mit mehr gerechnet.

IMG_2714

Am heiligen Abend hatte ich die komplette Familie eingeladen. Für 7 Personen hatte ich 5 kg Roastbeef im Rohr. So leicht kann man sich verschätzen. An dem Rest hatte ich dann die nächsten 3 Tage zu essen. Okay, es kann schlimmeres geben als 4 Tage (fast) nur Roastbeef am Teller. Besonders an die Hüften haben sich aber die diversen Süssigkeiten geschlagen. Normalerweise esse ich kaum süsses, dieses Mal kannte ich aber kaum Zurückhaltung und hatte das auch einfach einmal so lassen. Ab heute werde ich wieder mehr darauf achten.

Doch sehr stolz bin ich, dass ich weiterhin auf Alkohol verzichten kann. Mein Leben ist allgemein etwas ruhiger geworden. Ich achte sehr, daß ich ausreichend Schlaf finde, dazu helfen mir auch einige Medikamente, die mir mein Arzt verschrieben hat. Auch gegen meine Angststörungen und Panikattacken haben wir wirksame Medikationen gefunden. Im Frühling werde ich zudem aus diesem Grund eine Reha machen dürfen. Das ist mir sehr wichtig und wird mir sehr helfen.

IMG_2713

Meinen ersten Arbeitstag nach über 2 Wochen Urlaub beginne ich mit einem wärmenden und kräftigendem Porrige mit Apfel, Ananas, Rosinen und Kokosmilch. Viel besser kann der Tag gar nicht starten. Noch dazu mit diesem Sonnenaufgang:

IMG_2716