So, das hat man nun davon! Ich sollte mit diesem Gewicht einfach nicht schifahren. Nach einem harmlos wirkenden Sturz musste ich ins Spital und wurde fast 4 Stunden operiert.

12647107_10207282150883592_1281541837494589759_n

Auf diesen Urlaub habe ich mich – und insbesondere auch mein 7jähriger Sohn – schon sehr gefreut. Er besuchte seinen ersten Schikurs und am Nachmittag wollten wir auch etwas gemeinsam auf dem wenigen Schnee runterrutschen, den sie im Kärntner Weissbriach für uns künstlich hindrapiert haben. Es war wirklich sehr warm und nachmittags der Kunstschnee sehr schlecht zu fahren. Als Floris Schikurs am Mittwoch um 13.00 Uhr aus war, wollten wir nach einer kurzen Mittagspause noch ein wenig gemeinsam am Kinderhang fahren. Bei der ersten Liftfahrt ist es dann leider passiert. Als ich am Tellerlift obern raus bin habe ich mich noch umgedreht, um zu sehen wo mein Sohn bleibt. Bin dabei aber gegen eine aufgeschaufelte Wächte gefahren und umgefallen. Mit meinem kompletten Körpergewicht auf den Ellbogen auf den harten Schnee. Hat unheimlich weh getan und laut dem Liftwart war ich kurz bewusstlos.

12654263_10207287804984941_4268319106519485030_n

Mit so einem Skidoo haben sie mich dann zum Parkplatz geführt und meine Vermieterin hat uns mit dem Wagen ins Quartier gebracht. Bin sofort zum lokalen Arzt, der feststellte, daß nichts gebrochen war. Eventuell schwerere Prellung oder ähnliches. Ohne Röntgen konnte er mehr nicht feststellen. Bin dann erst einige Tage später wieder in Wien ins Spital, weil der Arm nun grün und blau wurde.

20160206_arm1

Dort hat man mich gleich behalten. Nach mehreren Untersuchungen war klar, daß das Gelenk raus- und wieder reingesprungen ist, dabei die Bänder beidseitig gerissen waren. Auch kleine Knochenstücke sind abgesplittert. Uff. Die Operation hat beinahe 4 Stunden gebraucht, soll aber gut gelungen sein.

IMG_0834

 

Nun also mal 7-10 Tage im Spital bleiben und dann etwa 6 Wochen Gips. Das sind ja schöne Aussichten!